Nov 12

Pferd verabschiedet sich von Krebs-Patientin

Der 77-jährigen Sheila Marsh aus Manchester wurde mitgeteilt, dass ihr nicht mehr geholfen werden kann. Sie lag mit Krebs im Krankenhaus und hatte einen eher ungewöhnlichen letzten Wunsch. Sie wollte ihr Pferd Bronwen noch einmal sehen.

Seit 25 Jahren bestand ihre Verbindung mit dem Pferd. Sie hat es als Fohlen erhalten und großgezogen. Kein Wunder also, dass Familie und auch die Schwestern des Krankenhauses alles versuchten möglich zu machen. Schlussendlich gelang das Kunststück Pferd und Patientin ein letztes Mal zu vereinen.

Sheila wurde in ihrem Krankenbett nach draußen geschoben. Dort wurde sie bereits von ihrem Pferd Bronwen erwartet. Die Patientin rief ganz sanft den Namen des Pferdes. Dieses kam näher, beugte sich hinab und gab seiner Besitzerin einen zarten Kuss auf die Wange. Sie konnte sich gebührend verabschieden. Ein Pfleger machte ein Foto, welches auf Twitter innerhalb kürzester Zeit um die Welt ging.

Dieses letzte Treffen von Pferd und Reiterin wurde somit weltbekannt. Nur wenige Stunden nach der Verabschiedung von ihrem Pferd, verabschiedete sich Sheila Marsh im Alter von 77 Jahren auch aus dem Leben. Ihre bewegenden letzten Bilder, die sie mit ihrem Pferd zeigen, werden aber noch lange im Gedächtnis der Betrachter verankert bleiben.